Was ist PIM

Ein Product Information Management-System, kurz genannt PIM-System, unterstützt die zentrale Verwaltung von produktrelevanten Informationen und deren Verteilung auf verschiedene Kanäle.
Durch die zentrale und medienneutrale Datenverwaltung sind alle Informationen nicht nur aktuell und für jeden Kanal und jede Sprache verfügbar, sondern verringert diese auch Fehler in den Produktdaten. Das führt zu einer höhere Datenqualität. Diese Systeme sind daher ein zentraler Baustein in einer erfolgreichen Multichannel-Strategie.

Welche Vorteile hat ein PIM-System?

Die Vorteile eines PIM-Systems ist vor allem die zentrale und medienneutrale Verwaltung der produktrelevanten Daten. Hierbei können alle freigegebenen Personen von jedem Ort auf die Daten zugreifen und durch ein Rechte- und Rollen-System können Bearbeitungsrechte für bestimmte Informationen zugewiesen werden. Die medienneutrale Verwaltung sorgt dafür, dass man die Informationen ohne Probleme auf verschiedenen Kanälen wie beispielsweise E-Commerce, Website, Social-Media, Print-Kataloge oder Datenblätter, ohne diese vorher umwandeln zu müssen. Ein PIM-System hilft im eigenen Unternehmen bei der Verwaltung, Pflege und Verwendung von den Produktdaten und ebenfalls bei der Produktkommunikation im In- und Ausland. Einen ausführlicheren Überblick über alle Vorteile eines PIM-Systems finden Sie im Artikel Vorteile von Product Information Management.

Was sind Aufgaben und Nutzen eines PIM-Systems?

Die Aufgaben eines PIM-Systems bestehen in der Unterstützung des Prozesses der produktbezogenen Informationslieferkette (Information Supply Chain). Dies kann innerhalb eines Unternehmens, aber auch über dessen Grenzen hinaus geschehen. In diesen Prozess sind viele verschiedene Abteilungen involviert, deren Abläufe durch das PIM-System zentral und standardisiert gesteuert werden können.

Das System ist auch der „Single Point of Truth“, ein Ort, an dem alle Informationen immer aktuell, konsistent, sowieso vollständig und vor allem qualitätsgesichert vorhanden und zugänglich sind. Der „Single Point of Truth“ ist deshalb wichtig, da die Qualität der Produktinformationen Einfluss auf die Kaufentscheidung eines Interessenten hat. Korrekte und umfangreiche Informationen über ein Produkt erhöhen nicht nur die Chance auf einen Kauf, sondern senken ebenfalls Reklamationen und die damit verbundenen Kosten. Durch die verschiedenen Funktionen und Workflows des PIM-Systems wird die Qualität der Produktinformation gesichert und unterstützt auch Faktoren wie zum Beispiel die Neukundengewinnung.

Auch fremdsprachige Produktinformationen können durch PIM-Systeme und deren Sprachenmanagement (beispielsweise durch ein TMS-System) oder durch die Anbindung von Übersetzungsagenturen schnell und genau übersetzt werden, was für eine Beschleunigung des Arbeitsprozesses sorgt.

Da in der heutigen Zeit die Informationen immer aktuell und konsistent sein müssen, sorgen PIM-Systeme nicht nur dafür, dass neue Informationen schnellstmöglich in alle Kanäle übernommen werden, sondern auch, dass diese auf jedem Kanal gleich sind, um Verwirrung bei den Kunden zu vermeiden.

Welche Möglichkeiten schafft ein PIM-System

Möglichkeiten eines PIM-Systems:

  • Zentrale und medienneutrale Speicherung von Produktinformationen
  • Standortunabhängiger Zugriff
  • Schnittstellen zu anderen Systemen wie ERP, CMS oder CRM
  • Benutzerfreundliche Bedienung
  • Schnelle und korrekte Übersetzung
  • Datenausgabe in Print- und Onlineformat
  • Datenaustausch in beide Richtungen möglich

Einführung PIM-System

Um einen einwandfreien Ablauf zu gewähren sollte ein PIM-System zusammen mit einem Partner (Softwarehersteller oder Systemintegrator) und den verschiedenen Fachabteilungen der Firma eingeführt und umgesetzt werden.

Ein PIM-System wird meist in verschiedenen Phasen eingeführt:

  1. Phase: Planung
  1. Phase: Umsetzung
  • Installation, Konfiguration und Programmierung
  • Testen des Programms
  1. Phase: Inbetriebnahme
  • Schulung der Angestellten
  • Inbetriebnahme des Systems
  • Support bei Probleme

Mit einem PIM-System spart ein Unternehmen nicht nur Geld, sondern auch viel Zeit. Durch die Steuerung von Prozessen, effiziente Übersetzung und neutrale Verwaltung der Daten fallen viele Arbeitsschritte weg und die Bereitstellung und Bearbeitung der Produktinformationen für verschiedene Ausgabekanäle kann schneller erfolgen.