Viamedici Software GmbH: PIM-Anbieter aus Ettlingen im internationalen Vergleich

Die Enterprise PIM Suite EPIM der Viamedici Software GmbH behauptet sich stärker denn je auf dem internationalen Parkett.

Sowohl im Magic Quadrant for Master Data Management (MDM) 2019/2020 des Forschungs- und Beratungsunternehmens Gartner, als auch im Report PIM for Commerce MarketScape des Marktforschungs- und Beratungsunternehmens IDC, ist das baden-württembergische Unternehmen vertreten: Badisch, praktisch, gut – Grund genug also, sich die Ergebnisse erläutern zu lassen.

Viamedici erneut im renommierten Magic Quadrant for Master Data Management

Gartner zählt zu den bekanntesten und einflussreichten Analystenhäusern weltweit. Im 2019/2020 veröffentlichten Magic Quadrant for Master Data Management (kostenpflichtig) ist die Viamedici Software GmbH bereits zum zweiten Mal in Folge vertreten (siehe auch Gartner Peer Insights). „Da die Begrifflichkeit Master Data Management sehr weit gedacht wird, ist es absolut herausragend, dass die Viamedici Software GmbH als Nischen-Spezialist, mit Fokus auf Industrie und technischen Handel, es wieder in den Gartner-Bericht geschafft hat“, erklärt Markus Henkel, Marketing Director Viamedici gegenüber Techtag. So schaffen das für den aktuellen MDM-Report lediglich 14 Unternehmen – weltweit. „Vor allem das interne, prozessorientierte Know-how und die funktionale Abdeckung unseres Enterprise-Product-Management-Systems haben dafür gesorgt, dass Viamedici als PIM-Spezialist im breit gefächerten MDM-Report vertreten ist.“ Und warum ist das so wichtig? „Grundsätzlich geben diese Art Reports die aktuelle Marktsituation wieder, informieren interessierte Unternehmen über Chancen und Herausforderungen während einer meist aufwendigen und kostenintensiven Digitalisierung und natürlich unterstützen die fachkundigen und vor allem unabhängigen Analysten-Einschätzungen bei der Auswahl des richtigen Partners beziehungsweise Systems“, erklärt Henkel weiter.

Wir bieten mit einer Plattform die Möglichkeit, sämtliche Produktdaten inklusive den Produktbeziehungen abzubilden und gleichzeitig zu managen. Hervorzuheben sind dabei natürlich die im EPIM integrierten Regelwerke – diese sind zweifelsohne einzigartig.

Jürgen Müller, CEO Viamedici Software GmbH

IDC identifiziert Viamedici als globalen Major-Software-Anbieter

Ende 2019 war die Freude allerdings doppelt groß. Denn neben Gartner haben auch die Marktspezialisten von International Data Corporation, kurz IDC, die Viamedici im Fokus und somit unter die Lupe genommen. Dabei analysiert der IDC-Report PIM for Commerce MarketScape (kostenpflichtig) ausschließlich PIM-Lösungen, dem Kerngeschäft des Mittelständlers aus Ettlingen. Die IDC-Analysten stufen die Viamedici nach strengem Audit sogar als Major Player ein, gleich neben der Informatica, einem US-Anbieter mit über 3.000 Mitarbeitern. Zum Vergleich: Die Viamedici Software GmbH zählt gerade einmal 160 PIM-Spezialisten.

Laut IDC ist ein Product Information Management ein unverzichtbares Digitalisierungswerkzeug, wenn es etwa um das Thema E-Commerce geht. „Die Zukunft des Handels erfordert bessere Produktinformationen“, untermauert IDC die Relevanz von PIM-Systemen für einen erfolgreichen Onlinehandel. Geht es nach IDC, bedienen flexible PIM-Systeme heutzutage nicht nur industrielle Branchen, vielmehr müssen technischer Handel samt Shop-System sowie Marketing- und -Vertriebskanäle gleichermaßen bedient werden.

Speziell bei der Ausgestaltung der eigenen Daten-Management-Prozesse wird es für industrielle Unternehmen wie auch für den Handel schnell undurchsichtig. Darauf zugeschnittene Management-Tools unterstützen Unternehmen dabei, diese Hürde digital zu meistern.

Jürgen Müller, CEO Viamedici Software GmbH

Natürlich wagt IDC bei der ganzheitlichen Analyse auch einen Blick in die Glaskugel. „Software muss vor allem ein hohes Maß an Flexibilität sowie eine moderne Architektur aufweisen – alles was die Viamedici Software GmbH bietet“, so der IDC-Report. „In den nächsten fünf Jahren wird sich das Unternehmen daher auch nach unserer Einschätzung zum echten SaaS-Anbieter entwickeln.“ Ebenfalls hervorzuheben: In solchen Audits fließen nicht nur technologische Belange; auch Kundenmeinungen und Einschätzungen fließen in die Bewertung mit ein. Letztere zeigt, dass speziell der Kundenservice, das individuelle Partizipieren an Kundenwünschen positiv gesehen wird.

Was ist ein Product Information Management (PIM) eigentlich?

„Ein Product Information Management, kurz PIM, übernimmt die zentrale Verwaltung von produktrelevanten Informationen und deren dazugehörigen Datensätzen. Dazu gehören neben klassischen Produktinformationen auch technische Produktdetails wie Material und Maße wie auch sogenannte Media Assets (Bilder, Videos), erklärt Marketing Director Markus Henkel abschließend. „Durch die zentrale sowie neutrale Datenhaltung, können diese Informationen auf unterschiedliche Kanäle in verschiedenen Sprachen (Marketing, Entwicklung, Onlinehandel sowie Vertrieb) immer aktuell und global verteilt werden. Zudem verringert das zentrale Speichern von Produktdaten potenzielle Fehlerquellen in der Datenpflege.“


Mit infolox dreifach im Magic Quadrant

infolox-Lösungen mit international führender Technologie: Mit Contentserv, Viamedici und eZ Systems sind drei Softwarepartner von infolox in den aktuell vorliegenden Gartner Magic Quadrants vertreten.